krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_walliskrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaKrebsliga GraubündenDienstleistungsangebotPerücken, Kopfbedeckungen, Brustprothesen, BHsKopftücher der Krebsliga GraubündenPerücken, Kopfbedeckungen, Brustprothesen, BHs

Kopftücher der Krebsliga Graubünden

Stylische Soforthilfe für Betroffene

Quelle: Matrix Basel

Mit dem von Martin Vincenz am Pumpilauf 2016 erlaufenen Geld konnte die Herstellung dieser speziellen Kopftücher finanziert werden. In einer schlichten Verpackung, ergänzt mit Informationen, werden diese kostenlos im Rahmen eines Beratungsgesprächs an den Beratungs­standorten in Chur, Ilanz, Poschiavo, Thusis sowie im Engadin abgegeben. Mit diesem Produkt steht den betroffenen Menschen zeitnah ein Hilfsmittel zur Verfügung, welches funktionell und qualitativ hochwertig ist sowie keinen finanziellen Mehraufwand darstellt. Es hilft, die nach aussen hin sichtbaren Nebenwirkungen einer Krebstherapie optisch zu überbrücken und ist in dieser schwierigen Lebensphase sozusagen „einfach da“. Die Kopftücher wurden in drei Designs à zwei Kolorits im Digitaldruck produziert, den Betroffenen stehen somit sechs verschiedene Modelle zur Auswahl. Die Tücher (69 x 69 cm) bestehen aus 100% Bio Baumwolle und sind handrouliert.

Die Tücher wurden von der gebürtigen Churerin und mehrfach ausgezeichneten Designerin Fabia Zindel exklusiv für dieses Projekt entworfen und produziert. Sie hat 1995 in Basel die Marke MATRIX® gegründet und sich seitdem zu einem inzwischen bekannten Label für Modeaccessoires entwickelt. Neben diversen weiteren Produkten gehören auch Kopftücher speziell für die Zielgruppe der Krebsliga zu ihrem Angebot. Als Unterstützung ihrerseits verzichtete Fabia Zindel auf einen grossen Teil der Design- und Entwicklungskosten.

Da diese Tücher durch den Pumpilauferlös sowie das Entgegenommen der Künstlerin vollumfänglich finanziert und ausschliesslich für den oben erwähnte Zweck hergestellt wurden, werden diese von der Krebsliga Graubünden weder verkauft noch mit der Post verschickt, sondern ausschliesslich anlässlich einer Beratung persönlich abgegeben.